LIT-Frauen mit starken Neuzugängen und großen Zielen

LIT-Frauen strukturieren sich um und präsentieren prominente Neuzugänge aus dem Mühlenkreis / Knicker, Benecke, Kruse und Fischer wechseln von den Kreisnachbarn zu den Germanen / Andre Benecke, Andrea Leiding und Saulius Tonkunas bilden fortan die sportliche Leitung im Frauenbereich

Wilde Spekulationen über die Neuausrichtung des Frauenbereichs der LIT Tribe Germania sorgten in den vergangenen Monaten für reichlich Gesprächsstoff in der Handballszene des Mühlenkreises. Nun ließ die Handballspielgemeinschaft der Stammvereine TVG Nordhemmern, RSV Mindenerwald und VfB Holzhausen Taten folgen.

Mit der langjährigen Trainerin Andrea Leiding stellt die LIT ihre neue sportliche Leiterin im Damenbereich vor. Leiding leitet zusammen mit Abteilungsleiter André Benecke und dem ebenfalls neu gewonnenen Trainer Saulius Tonkunas ab sofort die Geschicke des ambitionierten Verbandsligisten. 

Die Neuausrichtung erfolgt nicht ohne Grund, wie LIT-Vorstand Christian Niemann erklärt: „Wir passen die Struktur im Frauenbereich an die bei den Männern an. Um dauerhaft erfolgreich arbeiten zu können, muss man Strukturen schaffen.“

Erfolge möchte die LIT in den kommenden Jahren gerne erzielen. Zunächst einmal sollen Trainingsprozesse und das sportliche Umfeld professionalisiert werden. Individuelle Trainingseinheiten werde angeboten, Beachhandball eingebunden. Man will leistungsorientierten Spielerinnen eine Perspektive bieten. 

Denn über allem steht ein großer Plan: Niemann wünscht sich „den Frauenhandball langfristig aufzuwerten.“ Benecke und Leiding formulieren die Ziele etwas konkreter. Benecke sagt: „Die Oberliga muss das erste Ziel sein.“ Leiding lässt das Ziel nach oben offen, die unausgesprochene 3.Liga liegt jedoch wie großer Ehrgeiz in der Luft. 

Mit Leiding ist den LIT-Verantwortlichen jedenfalls ein prominenter Coup gelungen. Die 47-Jährige hat bereits in höherklassigen Klubs wie dem früheren Bundesligisten Eintracht Minden und ehemaligen Zweitligisten Eintracht Bückeburg gearbeitet. Dazu kommen Stationen bei Eintracht Oberlübbe, in Bad Salzuflen, dem TSV Hahlen und HSV Minden-Nord.

Leiding ist aber nicht das einzige neue Gesicht in der LIT. Trainer Saulius Tonkunas kommt vom Klassenpartner TuS Lahde/Quetzen, zieht ab sofort die Fäden an der Seitenlinie. Die vier neuen Spielerinnen Alena Knicker (HSV Minden-Nord), Mona Kruse (TuS Nettelstedt), Madeleine Benecke und Vanessa Fischer (TSV Hahlen) haben dagegen eine sportliche Vergangenheit in den LIT-Stammvereinen. Sie spielten alle bereits in der Jugend in Holzhausen oder der damaligen JSG NSM. Bis auf Kruse haben drei der Neuzugänge bereits unter Leiding trainiert. Knicker und Benecke wie auch LIT-Torhüterin Florence Niemann in der Oberliga und 3. Liga beim HSV, Fischer in denselben Ligen in Hahlen.

Nachdem bereits im Männerbereich prominente Neuzugänge präsentiert worden sind, zieht nun auch der Frauenbereich nach, so dass man bei den beiden Erstvertretungen der Germanen schon sehr gespannt auf die kommende Serie sein kann. 

Die LIT Tribe Germania heißt alle Neuzugänge herzlich Willkommen und freut sich schon auf erfolgreiche Jahre mit Euch!

LIT, LIT, Hurra!

SPIELE

SPONSOREN

GESUNDHEITS PARTNER

TABELLE

NrMannschaftPunkte
1 LIT TRIBE GERMANIA 22:2
2 ASV Hamm-Westfalen II 22:4
3 TSG AH Bielefeld 18:6
4 Soester TV 15:9
5 VfL Handball Mennighüffen 15:9
6 VfL Gladbeck 14:10
7 Spfr. Loxten 14:10
8 TuS Ferndorf II 10:12
9 HTV Hemer 8:16
10 FC Schalke 04 7:15
11 SuS Oberaden 6:18
12 TuS 09 Möllbergen 6:18
13 TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck 5:19
14 TSG Harsewinkel 4:18
NrMannschaftPunkte
1 CVJM Rödinghausen 20:2
2 HSG Altenbeken/Buke 19:3
3 TV Isselhorst 19:5
4 HSG Porta Westfalica 16:6
5 TV Emsdetten II 11:11
6 TSV Hahlen 10:12
7 HSG TuS/EK Spradow 10:12
8 LIT TRIBE GERMANIA II 10:12
9 TuS Brake 9:13
10 Spvg. Steinhagen 8:14
11 TuS Nettelstedt II 8:14
12 Ahlener SG II 7:15
13 HSG Hüllhorst 7:17
14 ASV Senden 2:20
NrMannschaftPunkte
1 Handball Bad Salzuflen 16:2
2 Spvg. Steinhagen 15:5
3 TuS Brockhagen 14:6
4 LIT TRIBE GERMANIA 13:7
5 HSG Hüllhorst 11:7
6 HSG Petershagen/Lahde 11:9
7 Ibbenbürener SpVg 08 II 11:9
8 TuS 97 Bielefeld/Jöllenbeck 11:9
9 TuS Eintr. Oberlübbe 7:13
10 HSV Minden-Nord II 4:16
11 HSG Rietberg-Mastholte 3:17
12 HT SF Senne 2:18

FACEBOOK